Also,mein Problem ist ich habe meinen Mann bei Emails schreiben erwischt,er hat auch telefoniert mit der Dame,es war zwar nur eine virtuelle Beziehung wie man das so schön sagt,aber das krumme an der ganzen Sache ist ,wir sind 15 Jahre verheiratet er konnte noch nie ein schönes schmusewort zu mir sagen,da gab er alles von sich was es nur gab,und das tut mir heute noch sehr weh.Ich habe ihm gleich eine Szene gemacht und das war im September 2004,er wollte es erst nicht lassen mit ihr aufzuhören zu schreiben,jetzt erst im Februar Dieses Jahr hat er nicht mehr zu ihr Kontakt gehabt.Mir Reden sehr viel über die Sache er meint immer ich bewerte das alles zu hoch,er meint er hat das alles nicht so eng gesehen wie ich das jetzt bewerte,klar jetzt sagt er auch die selben Worte zu mir,aber es schmerzt eher in mir als sie mir gut tun,denn er hat sie ihr zu erst geschenkt und nicht mir.Ich weis nicht was ich machen soll,ich komme damit einfach nicht klar,er bemüht sich sehr um mich sagt mir auch er will mich nicht verlieren,aber wie bekomme ich das alles hin,immer wieder kommen die Gedanken in meinen Kopf ich habe alle Emails im Kopf die mir immer wieder wie ein Film ablaufen.Ich sage ihm auch immer wieder das es mir so weh tut er hat sich schon paar mal entschuldigt dafür bei mir,aber ich lasse das alles nicht an mich ran.Ich habe schon mit der gewissen Dame gesprochen,die mir auch sagte es sollte nie mehr werden nur ein spass sein,na ja ich danke mal für ihre Antwort.   gruss R

Hallo,
haben Sie auch schon mal darüber nachgedacht, ob Sie sich als Partnerin Ihres Mannes so verhalten, dass er mit Ihnen glücklich ist und sich nicht nach einer anderen Frau sehnt? Ihre Eifersucht und Ihr Misstrauen bringen Sie jedenfalls wohl so stark zum Ausdruck, dass Ihr Mann so seine liebe Not mit Ihnen hat und vielleicht unzufrieden mit Ihnen wird, wenn Sie nicht damit so langsam aufhören. So könnte es passieren, dass sich dann Ihre Eifersucht bestätigt, wenn Sie genügend Gift in Ihre Ehe gegossen haben und Ihr Mann es überdrüssig wird. Deshalb mein Rat: Vergessen Sie die harmlose Sache endlich. Aber überdenken Sie Ihr eigenes Verhalten: Wie nett und liebevoll sind Sie zu Ihrem Mann? Wenn ein Mann fremd geht, gehören nicht selten zwei dazu...

Mit freundlichem Gruß,
Dipl.-Psych. H.-R. Schmidt